Wie ist das Evangelium zu verstehen? Teil 6

Evangelisation

Als Jesus zur Erde gesandt wurde, so sendet Jesus uns in selber Art und Weise in die Welt. An Jesus statt gehen wir evangelisieren, heilen, treiben Dämonen aus. Wir werden durch den Heiligen Geist verändern, wenn wir diesen nicht haben, bleiben wir weiterhin in unserem Alten Leben gefangen.

 

Gott wird die Menschen richten

Eines Tages in der Zukunft kommt Gott erneut auf die Erde und er wird die Gesamtheit der Menschen richten. Er kommt als Löwe von Juda, dem König der Könige zurück. Er wird die Menschen trennen zwischen Schafe und Böcke. Die Böcke werden verbrannt, die Schafe kennt Jesus und sie kommen zu ihm.

Dann kommt das neue Jerusalem und Gott läuft umher und der Baum des Lebens wird in der Mitte stehen und wir werden ewig leben, also die Schafe.

Der Baum des Lebens ist kein anderer als Jesus! Jesus ist der neue Adam.

 

Jüngerschaft leben

Leben wir unsere Jüngerschaft aktiv! Manche evangelisieren große Menschenmassen, das ist dann deren Dienst für Gott. Wir sind aber alle dazu berufen aktive Jünger zu sein und das kann jeder von uns bei sich in seiner Familie, am Arbeitsplatz, im Freundeskreis, im Supermarkt, auf der Straße usw. umsetzen. Was brauchen wir dafür? Kühnheit und den Heiligen Geist! Und wenn wir Rückschläge haben, heißt es nicht nach hinten zu schauen, sondern sich den Staub abwischen und zum nächsten Einsatz gehen. Voller Vertrauen auf Gott, dass er uns den „Friedensstifter“ zeigt, der offen und bereit für das gesamte Evangelium ist und dies an seine Familie und Freunde weitergibt. Das ist Multiplikation in Gottes Königreich.

Teil 1 – 5 umfasst das Evangelium. Ich hätte es auch kürzer fassen können, es war mir aber wichtig es mal in dieser 5- teiligen Folge ausführlich darzustellen.

Nun stelle ich Ihnen folgende Fragen, bitte beantworten sie diese ehrlich:

1. Sind Sie von ihren Sünden umgekehrt zu Gott hin?

2. Haben Sie ein neues Gewissen?

3. Haben Sie das alte Leben abgewaschen und den Heiligen Geist empfangen?

 

Haben Sie Fragen, dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf!