Gebetsseelsorge

Leute gehen zum KreuzWas bedeutet Gebetsseelsorge?

Gebetsseelsorge bedeutet, dass ich den Menschen helfe mit ihren Fragen und Nöten zu Jesus zu gehen und Jesus ihnen begegnet. Hierbei verwende ich als Lehrgrundlage die Gebetsseelsorge nach John und Paula Sandford.

 

Beziehungsnöte, Persönlichkeits- und Glaubensprobleme…

…führen immer mehr Menschen dazu Rat zu suchen. In ihrer Freudlosigkeit, Umtriebigkeit und dem fehlenden inneren Frieden suchen sie nach Gottes Verheißung: „Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Ruhe geben. Lasst euch von mir in  den Dienst nehmen, und lernt von mir! Ich meine es gut mit euch und sehe auf niemanden herab. Bei mir findet ihr Ruhe für euer Leben. Mir zu dienen ist keine Bürde für euch, meine Last ist leicht. ”  (Die Bibel, Mt. 11,28-30.)

 

Die Gebetsseelsorge ist keine Therapie

Probleme werden nicht einfach „weggebetet“ oder mit dem Mantel der Frömmigkeit zugedeckt. Meine Aufgabe ist es, Sie in der Bewältigung ihres Lebens zu begleiten und Sie an wichtige Punkte ins Gebet zu führen und somit in ein Gespräch mit Gott. In dieser Begegnung mit Jesus geschehen häufig tiefgreifende Veränderungen.

 

Wahrheiten werden erkannt und angenommen. Die inneren Wunden werden berührt. Nun können Sie sich leichter auf Vergebungs- und Veränderungsprozesse einlassen. Innere Freiheit und Freude macht sich breit, macht Mut sich auf neue Wege einzulassen.

 

Auf diesem Weg der inneren Erneuerung sind Vergebung und Trost, Umkehr und Befreiung, Erkenntnis und neues Denken wichtige Schritte.

Unter Seminare finden Sie weitere Angebote. 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen!

 

 

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):

Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.