Zuhörer

Kommunikation in der Partnerschaft

Jeder, der in einer Beziehung lebt, hat es am eigenen Leibe schon erlebt, dass sein Gegenüber etwas anderes versteht als man glaubt gesagt zu haben. Dies birgt so manchen Konflikt.

Daher ist es gut noch einmal nachzufragen, wie der andere das denn jetzt verstanden hat. Wurde es anders verstanden, hat man noch die Möglichkeit dies zu korrigieren oder zu ergänzen.

Hilfreich ist dabei auch eine Kommunikationsmatte von PEPP. Hier wird der Zyklus der Kommunikation durchgegangen, d.h.:

  • der Sprecher formuliert sein Anliegen und der Zuhörer empfängt die Botschaft
  • der Zuhörer wiederholt mit eigenen Worten das Gesagte
  • der Sprecher bestätigt diese Aussage oder ergänzt oder korrigiert diese, wenn der Zuhörer etwas falsch verstanden hat
  • der Zuhörer klärt, ob der Sprecher noch weitere Themen an ihn formulieren möchte

Dieser Zyklus geht bis der Sprecher alles gesagt hat was er über das Thema mitteilen möchte. Die Rollen können dann getauscht werden – also der Sprecher ist jetzt der Zuhörer und umgekehrt.

Haben Sie Interesse die Kommunikationsmatte auszuprobieren? Dann nehmen Sie mit mir Kontakt auf!