Liebesbeziehung

Im Kleinkindalter entwickelt sich schon die Liebesfähigkeit

Langzeitstudien zeigen, dass das Beziehungsverhalten von Erwachsenen strak mit dem zusammenhängt, was sie als Kinder erlebt haben. Haben Kleinkinder von ihrer Mutter sehr viel Unterstützung erfahren und als Teenager gelernt Konflikte zu bewältigen, dann sind sie als Erwachsene auch dazu bereit, eine starke Bindung zu ihrem Partner einzugehen.

Kommt der Partner ebenfalls aus solchen Familienverhältnissen, dann stehen die Chancen gut für eine dauerhafte Beziehung. Teilt der Partner jedoch nicht diese hohe Investitionsbereitschaft in der Partnerschaft, stehen die Chancen eher schlecht.

Erleben Kleinkinder jedoch ihre Mutter sehr distanziert, sind sie auch als Erwachsener nicht bereit, viel in ihre Partnerschaft zu investieren. Wenn beide Partner nur wenig Liebesfähigkeit mit in die Ehe bringen und die Erwartungshaltung gering ist, können laut der Langzeitstudie diese Beziehungungen auch halten.