Gedanken

Gott kennt unsere Gedanken

Diene Gott gern und von ganzem Herzen. Denn der Herr kennt alle Menschen durch und durch. Er weiß, wonach sie streben, und kennt ihre Gedanken. 1. Chronik 28,9

Gott gerne und von ganzem Herzen dienen. Können wir das immer? Ich merke, dass ich da sehr wohl meine Schwierigkeiten mit habe. Dann taucht wieder eine Situation auf, in der ich nicht so reagiere, wie Gott es gerne sehen würde. Bin ich dann von ihm weniger geliebt? Aber nein! Er liebt mich weiterhin.

Ich darf jederzeit zu ihm kommen und ihm mitteilen, dass ich falsch reagiert habe und ich das nicht mehr so tun will. Den Tag darf ich wieder neu beschwingt und voller Freude fortsetzen.

Oft ist es unter Christen leider so, dass sie sich selbst dieses Fehlverhalten nicht vergeben können. Das ist Schade, denn was für eine Last liegt ihnen da auf  ihren Schultern.

Und vor Gott kann ich nichts verheimlichen, denn – wie in 1. Chronik steht – kennt er ja all meine Gedanken! Was meine Ziele und Erwartungen sind. Ist es nicht wundervoll so einen Gott zu haben? Ich bin von ihm begeistert!

Nennen Sie ihm heute doch auch Ihre Gedanken, was Sie von ihm erwarten und erhoffen. Und teilen Sie ihm mit, wo Sie ihm nicht von ganzem Herzen gedient haben. Er freut sich immer, wenn Sie zu ihm kommen!