Dürfen Christen sich Scheiden lassen? Teil 2

In Matthäus 19, 4-9 geht es wie folgt weiter:„Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer sie am Anfang als Mann und Frau erschuf und sprach: »Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhängen; und die zwei werden ein Fleisch sein«?

So sind sie nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden!

Da sprachen sie zu ihm: Warum hat denn Mose befohlen, ihr einen Scheidebrief zu geben und sie so zu entlassen?

Er sprach zu ihnen: Mose hat euch wegen der Härtigkeit eures Herzens erlaubt, eure Frauen zu entlassen; von Anfang an aber ist es nicht so gewesen.

Ich sage euch aber: Wer seine Frau entlässt, es sei denn wegen Unzucht, und eine andere heiratet, der bricht die Ehe; und wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe. „

 

Jesus spricht von Ein Fleisch werden

In Vers 4 nehmen wir auf, dass der Mann Vater und Mutter verlässt und seiner Frau anhängt. Das heißt, dass er sich emotional ganz von seinen Eltern gelöst hat und sein Herz ganz seiner eigenen Frau gehört. Die zwei werden ein Fleisch sein! Sie sind eine Einheit! So wie Jesus auf der Erde mit Gott Eins war. Und wir Gläubigen mit dem Heiligen Geist Eins sind. So sind Ehemann und Ehefrau ebenfalls Eins! Eins sein können wir nur, wenn wir die bedingungslose Liebe leben in unseren Haltungen, Gedanken, Gefühlen in allem. Dies können wir nicht aus eigener Kraft. Es geht nur mit Hilfe des Heiligen Geistes, der unsere Verfehlungen, Sünden, negative Gedanken über unseren Partner etc. uns offenbart. Dann gehen wir damit ans Kreuz und bekennen unsere Umkehr. Wir empfangen Vergebung und können immer mehr lernen, den anderen mit den Augen Jesu zu sehen.

 

Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden!

Klare Aussage, lebe ich in einer Ehe, so darf ich mich nicht scheiden lassen!

Er sprach zu ihnen: Mose hat euch wegen der Härtigkeit eures Herzens erlaubt, eure Frauen zu entlassen; von Anfang an aber ist es nicht so gewesen. Hier lesen wir zum ersten Mal von der harten Herzenshaltung von Mann und Frau. Daher bat das Volk um den Scheidebrief. Harte Herzenshaltungen sind eben Stolz, Arroganz, Streitlust, Unvergebenheit, Egoismus etc.

Jesus sagt ganz klar, dass es von Anfang an aber nicht so gewesen ist.

Fortsetzung folgt!

Herzlichst Ihre

Regina Beigel